Vorstandsmitteilung zur schrittweisen Öffnung des Trainingsbetriebs

Liebe alle,

Endlich gibt es Informationen und erste Bewegungen in Richtung einer schrittweisen Öffnung für den Sport.

Am 03.03.2021 wurden weitere Lockerungen in der Corona-Krise beschlossen. Dies beinhaltet unter anderem auch die schrittweise Öffnung der Sportvereine, in Abhängigkeit mit der Infektionslage im jeweiligen Stadt- oder Landkreis.

Wir alle sehnen uns verständlicherweise nach ein bisschen Normalität und Freiheit. Ich möchte euch heute über die aktuellen Entwicklungen informieren und euch aufzeigen, wie die ersten Öffnungsschritte möglich sind.

Die jeweiligen Öffnungsschritte sind auch im Sport an die Inzidenzwerte gekoppelt:

Je nach Inzidenzwert (unter 50, zwischen 50 und 100, über 100) kann ein Öffnungsschritt erfolgen. Diese bundesweiten Öffnungsschritte sind in einer Übersicht des DOSB übersichtlich dargestellt.

Das Land Baden-Württemberg geht in der Öffnung schon einen Schritt weiter.

Erlaubt ist kontaktloser und kontaktarmer Sport mit folgenden Einschränkungen:

 

Inzidenz unter 50

  • Gruppen bis zu 10 Personen (Outdoor)
  • Gruppen von 20 Kindern bis 14 Jahre (nur Outdoor)

 Inzidenz zwischen 50 und 100

  • Max. 5 Personen aus zwei Haushalten (Outdoor)
  • Gruppen von 20 Kindern bis 14 Jahre (nur Outdoor)

 Inzidenz über 100

  • mit den Angehörigen des eigenen Haushalts und einer weiteren nicht zum eigenen Haushalt gehörenden Person (nur Outdoor)

 

Auf öffentlichen und privaten Sportanlagen im Freien dürfen auch mehrere dieser erlaubten Gruppengrößen Sport treiben, sofern die Anlagen weitläufig sind und damit gewährleistet ist, dass die einzelnen Gruppen untereinander einen durchgängigen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten und keine Durchmischung der Gruppen stattfindet.

 

Im öffentlichen Raum zum Beispiel „Trimm dich Pfad“ oder alle Straßen greift nach wie vor die allgemeine Corona Verordnung Es darf dort also nicht in Gruppen gelaufen oder gewalkt werden. Die Beschränkungen sehen hier max. fünf Personen aus zwei Haushalten vor. Zu anderen Personen ist im öffentlichen Raum, wo immer möglich, ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

 

Dies bedeutet für die SG:

Es können bei der aktuellen Inzidenzlage zwischen 50 – 100 folgende Trainingsformen angeboten werden: 

  • Alle Kinder und Jugendgruppen dürfen in einer Gruppengröße von bis zu 20 Kinder im Alter bis 14 Jahren im Außenbereich kontaktlos (auf der eigenen Matte) oder kontaktarm (Ballspielen, zuwerfen, rennen…) z. B. Wiese der Josef Häberle Halle oder Stadion Sport treiben
  • Eltern-Kind-Gruppen sind laut der aktuellen Verordnung nicht erlaubt, weil zu viele Erwachsene in der Gruppe sind
  • Für alle anderen gilt: 5 Personen aus max. 2 Haushalten im Außenbereich (es können auch mehrere dieser Klein-Gruppen gleichzeitig, aber getrennt voneinander auf dem gleichen Platz oder im Zirkel trainieren oder aber in Form eines Stationen- Laufes trainieren
  • Online- Angebote können natürlich weiterlaufen
  • Die Hallen und auch die Umkleidekabinen müssen nach wie vor geschlossen bleiben

 

Verschlechterung der Inzidenzwerte

Verschlechtert sich die Inzidenz dauerhaft über einen der Grenzwerte in drei aufeinanderfolgenden Tagen, ist nach Ablauf von zwei Werktagen das Sportangebot gemäß der Öffnungsschrittsystematik neu zu bewerten und anzupassen oder einzustellen.​Wir werden dies engmaschig für euch kontrollieren und euch ggf. informieren.

 

Leider sind die Formulierungen und Regelungen sehr undurchsichtig und auch sehr kompliziert in die praktische Umsetzung zu bekommen, aber es ist ein erster Schritt…

Claudia und ich haben gestern an einer Schulung des STB teilgenommen und sind jetzt einigermaßen mit den neuen Umsetzungen und Möglichkeiten vertraut.

Gerne könnt ihr uns kontaktieren.

 

Vielleicht finden manche Gruppen nun tatsächliche eine praktikable Form, um im Freien wieder ein bisschen Spaß an der Bewegung zu ermöglichen.

Gebt bitte mir oder Claudia Müller Bescheid, in welcher Form ihr euer Angebot durchführen wollt.

 

Vielleicht noch ein kleiner Ausblick in die nahe Zukunft:

Der STB hat gestern vorsichtig formuliert, dass mit einem weitestgehend normalen Sportbetrieb frühestens nach den Pfingstferien zu rechnen ist, weil sich erst dann vermutlich stabile Zahlen entwickeln werden. Davor werden sich ggf. nur wochenweise niedrige Inzidenzwerte zeigen. Der STB warnt auch davor vorschnell Sportangebote zu öffnen, um sie Tage später wieder zu schließen – dies bringt vermutlich mehr Unzufriedenheit in die Gruppen.

 

Nun hoffe ich, ich konnte mit diesen Informationen etwas Klarheit in das Wirrwarr bringen und ihr bleibt alle trotzdem motiviert und voller Vorfreude auf eure wertvoll Arbeit bei der Stange!!!

 

Seid lieb gegrüßt und bleibt gesund

Sumi 

 

Sumi Storz
Vorstandsvorsitzende

Sportgemeinschaft Schramberg 1858 e.V.
Hauptstraße 1/1
78733 Aichhalden

Mail: sumi.storz@gmail.com
Internet: www.sgschramberg.de

 

Zurück

Über uns

Wir sind ein junger, moderner und sehr innovativer Verein mit über 2.300 Mitgliedern. Unser Sportangebot bietet für jeden zwischen 2 und 85 Jahren eine Gelegenheit sich sportlich zu betätigen.

Probiert es doch einfach mal aus. Bei uns darf man in allen Gruppen kostenlos schnuppern!

Kontakt

Sportgemeinschaft
Schramberg 1858 e.V

Hohenbergstr. 14
78713 Schramberg

Sprechzeiten Geschäftsstelle:
Mo - Mi: 9 bis 11.30 Uhr
DI: 17 bis 18 Uhr

0 74 22 / 22 859

Socials

Copyright © Sportgemeinschaft Schramberg 1858 e.V.
Letzte Aktualisierung: 28.07.2021 10:48